Naherholungsgebiet am Camp

  Der Liblarer See

In unmittelbarer Nähe des Mobil-Camps liegt der Liblarer See. Der Ursprung des heutigen Badeparadieses liegt über 50 Jahre zurück. Liblarer See Wie auch die anderen Ville-Seen enstand er aus der Rekultivierung der Landschaft nach Beendigung des Braunkohleabbaus in der Region. Der Liblarer See ist einer der saubersten Badeseen in der Region und gehört zur Stadt Erftstadt im Rhein-Erft-Kreis. Liblarer See   Liblarer See Liblarer See  

Außer den Möglichkeiten zum ausgiebigen Wandern oder Radfahren bietet der See auch außerhalb des öffentlichen Strandbades genügend Bademöglichkeiten. Zahlreiche versteckt liegende Buchten laden zu einem Sprung in den See ein, oder einfach nur zum Entspannen.

Wassersport:

Dem Anglerverein Liblar e.V. sind neue Mitglieder jederzeit willkommen.

Karten für Gastangler (ab 6,50 Euro) sind gegen Vorlage des Bundesfischereischeines bei geöffnetem Kiosk am Angelheim sowie in fast allen Angelgerätegeschäften im Rhein-Erft-Kreis erhältlich.

Ebenfalls am Liblarer See zu finden sind die Wassersportfreunde Liblar (Kanusport).In den Jahren 2002 bis 2006 und im Jahr 2008 ging der deutsche Meistertitel der Männer an die Wassersportfreunde. Zudem stellt der Club einen Großteil der Nationalmannschaft.

Segeln: Segelclub Ville. Keine Segelbootvermietung. Offene Schwertjollen bis 5m Länge sind erlaubt.

Im Gegensatz zum Bleibtreu See ist das Surfen auf dem Liblarer See nicht erlaubt.